Kollektive Selbstversorgung

09. Juni 2016

Es ist das Gegenkonzept zur Agrarindustrie: Die Solidarische Landwirtschaft sorgt für transparente ökologische Erzeugung vor Ort und spart sich die Vermarktung: Denn das geerntete Obst und Gemüse wird direkt an die Mitglieder verteilt.

Weiterlesen …

Licht als Leitmotiv

07. Juni 2016

Die St. Marien-Kirche in Schlangen wird bald in hellerem Licht erstrahlen. Bei der Sanierung des Gotteshauses setzen die katholische Kirchengemeinde, Künstler und Architekt auf Licht als wesentliches gestalterisches Element.

Weiterlesen …

Fenster in den historischen Kurbetrieb

07. Juni 2016

Liegehalle − dieses Wort kennt heute kaum noch jemand. Dabei erinnern diese Gebäude an die Anfänge des Kurbetriebes und die frühere Behandlung von Lungenerkrankungen.

Weiterlesen …

Aachener Flair in Oesterholz

07. Juni 2016

Das CHIO in Aachen gilt im Pferdesport als das herausragende Turnierereignis des Jahres. Und das liegt nicht nur an dem hochklassigen Sport, sondern auch an einer ganz besonderen Atmosphäre.

Weiterlesen …

„Willi Winzig“ auf der Freilichtbühne

07. Juni 2016

In Bellenberg kommen dieses Jahr Fans von Heinz Erhardt auf ihre Kosten. Der Schlänger Bote war bei einer Probe der Komödie „Das hat man nun davon“ dabei und hat sich von der schauspielerischen Leistung der Darsteller überzeugen lassen. Eine gelungene Hommage an einen großen Humoristen.

Weiterlesen …

Die Lipper Tage in Schlangen, auf was müssen sich Einwohner und Gäste einstellen?

04. September 2015

Ein Ereignis wie die LipperTage will gut organisiert sein. Dazu gehört spätestens seit der Love Parade-Katastrophe in Duisburg ein umfangreiches Sicherheitskonzept. Deshalb haben sich im Vorfeld der Veranstaltung die Organisatoren der LTM des Kreises Lippe, mit dem örtlichen Ordnungsamt, der Polizei, der Feuerwehr, dem Sanitätsdienst der Johanniter, dem Jugendamt des Kreises Lippe, den Veranstaltungstechnikern und der Straßenverkehrsbehörde des Kreises sowie einem Vertreter des ÖPNV zusammengesetzt, um die Veranstaltung so zu planen, dass auch Notfälle beherrschbar bleiben. Zusätzlich ist ein privater Sicherheitsdienst mit vor Ort.
Ca. 200 Verkehrsschilder sollen zusätzlich aufgestellt werden, unter anderem, um die Besucher von der B1, Abfahrt Schlangen, zu den Parkplätzen an der Schützenstraße und der Lindenstraße zu führen. Von dort fahren Shuttle-Busse an den Veranstaltungsort. Der öffentliche Personennahverkehr wird kaum beeinträchtigt. Die Busse der fahren nach Fahrplan, werden jedoch den gesperrten Bereich umfahren. Das bedeutet, die Haltestellen Feuerwehrgerätehaus und Ortsmitte werden nicht angefahren. Die Umleitung und die zusätzlich eingerichteten Haltestellen entsprechen der Regelung an den Schlänger Markt Tagen. Ab Mittwoch, 2. September 18 Uhr bis Montag, 7. September 12 Uhr müssen sich die Nutzer des ÖPNV auf diese abweichende Fahrtroute einstellen. Zusätzlich wird von den Verkehrsbetrieben ein nächtlicher Sonderverkehr in Richtung Detmold (nur Haltestellen Kohlstädter Str. und Detmolder Straße, ca. auf Höhe der Straße „Zum Roggenfeld“), einschließlich Nachtbus in Richtung Paderborn (reguläre Haltestellen bzw. Ersatzhaltestellen), eingesetzt. Auch die wachsende Zahl der E-Biker haben die Organisatoren berücksichtigt. Sie finden im Zentrum des Geschehens nicht nur einen Parkplatz sondern auch eine Ladestation.
Ab Mittwoch, 2. September beginnen die Aufbauarbeiten. Am Freitag und Samstagmorgen reisen dann die Aussteller an. Bis Samstag um 10 Uhr müssen alle Bühnen, Stände, Hüpfburgen und Riesenrutschen stehen, denn um 12 Uhr geht’s los. Für die Schlänger Markt erprobten Anwohner keine ungewohnte Situation, anlässlich der Lipper Tage wird die Sperrung jedoch wesentlich umfangreicher ausfallen. Gesperrt werden: die Paderborner Straße ab dem Kreisverkehr Schützenstraße (Anlieger frei bis zur Hermann-Krü­cke-Str.), der Pfarrkamp, die Kohlstädter Straße bis Obere Str. (Anlieger frei von der Oberen Straße bis zum Kreisverkehr Detmolder Straße), die Ortsmitte teilweise, Im Dorfe, der Kirchplatz, der Kirchweg, die Rosenstraße, einschließlich Schulgelände, der Querweg sowie der Einmündungsbereich der Lindenstraße, die Straße Im Winkel und Teilbereiche der Parkstraße. Während der Aufbauphase können die Anlieger ihre Grund­stücke noch anfahren, doch während der Veranstaltungszeiten ist dies nicht mehr möglich. Um die Besucherströme lenken zu können, müssen weitere Straßen für den Durchgangsverkehr gesperrt werden. Diese Sperrung gilt nicht für die Anwohner, diese müssen aber berücksichtigen, dass während der Veranstaltung sowie eine Stunde vor- und nachher in diesen Bereichen und auch auf den Umleitungsstrecken ein absolutes Park- und Halteverbot gilt. Nur so lässt sich gewährleisten, dass die Rettungswege frei gehalten werden können.
Die beiden großen Supermarktparkplätze werden Kunden und Anwohnern aber durchgehend zur Verfügung stehen.
Auch Veränderungen bei der Müllabfuhr sind für die Schlängerinnen und Schlänger nichts Neues. Die Abfuhr der „grünen Tonne wird für das gesamte Gemeindegebiet - auch der Ortsteile Kohlstädt und Oesterholz-Haustenbeck - auf Montag, den 7.9.2015 verlegt.
Die Gemeindeverwaltung bittet um Verständnis, dass die Abfuhr des „gelben Sacks“ im gesamten Sperrbereich ersatzlos ausfällt.

Bei weiterem Informationsbedarf und Fragen wenden Sie sich bitte an: Gemeinde Schlangen, Frau Weichert
Tel.: 05252/981-131,
E-mail: c. weichert@gemeinde-schlangen.de

Zurück